Word online nutzen – lohnt sich das?

Seit einiger Zeit können Sie Word, Excel und Powerpoint kostenlos im Browser nutzen. Welche Unterschiede darin bestehen Word lokal auf dem Rechner, oder im Browser zu verwenden und ob sich die Onlinevariante lohnt, klären wir für Sie in diesem Beitrag.

Vielleicht nutzen Sie Word bisher nur als lokales Programm auf dem Rechner. Doch Microsoft bietet nahezu dasselbe Programm zur Textverarbeitung auch online als Browseranwendung an. Das Einzige was Sie dafür benötigen ist ein Microsoft Konto. Einmal angemeldet und aufgerufen werden Sie sich schnell zurechtfinden.
Wie Sie ein Microsoft Konto erstellen, finden Sie in diesem Microsoft Hilfeartikel.

Word im Browser nutzen – So geht es:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Microsoft Konto an.
  2. Nach der Anmeldung gelangen Sie zu einer Übersichtsseite, auf der aktuelle Dokumente eingesehen werden können.
  3. Um ein neues Word Dokument im Browser zu öffnen, klicken Sie auf das + oder auf „Neues leeres Dokument“.
  4. Auch die Bearbeitung eines Dokumentes ist möglich. Klicken Sie dafür auf „Hochladen und öffnen“ am rechten Bildschirmrand.
  5. Sollten Sie in den angezeigten Dokumenten Ihr Wunschdokument nicht finden, drücken Sie auf „Mehr auf OneDrive“ unten rechts. Hier finden Sie alle bisher gespeicherten Dokumente.

 

Word im Browser nutzen oder Dokumente auf dem Computer speichern?

microsoft buildingDie Dokumente, die in den Browseranwendungen von Word, aber auch von Excel oder Powerpoint von Ihnen erzeugt werden, können nicht nur in der Microsoft Cloud (OneDrive) gespeichert werden, sondern auch lokal – wie gewohnt auf der Festplatte. Der Trend geht allerdings klar zum Cloudspeicher. Das bedeutet, dass alle Dokumente in der Cloud bleiben. Sie können aber jederzeit eine Kopie mit dem aktuellen Stand auf der Festplatte Ihres Computers speichern. Diese Kopie entspricht dem gewohnten .docx Format, sodass die Datei nun auch lokal von Ihnen weiterbearbeitet werden kann. Das Original verbleibt im Drive Ordner.

 

Word online nutzen und Speicherplatz sparen

Um den Speicherplatz auf Ihrem Computer nicht zu sehr zu strapazieren empfiehlt es sich, eine Verknüpfung zu Ihrem Online-Cloud-Speicher von Microsoft (OneDrive) mit Ihrem Computer herzustellen. Auf diese Weise haben Sie einen einfachen Zugang zu Ihren online gespeicherten Dateien. Außerdem sparen Sie Speicherplatz auf Ihrer Festplatte, weil Dokumente, Tabellen oder Präsentationen nun in der Cloud liegen. Wie Sie OneDrive auf Ihrem Computer einrichten, erfahren Sie hier > für Windows und hier > für MacOs.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, eine Verknüpfung zu den Daten herzustellen oder bringen Ihre Firma für Sie in die Cloud. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Jetzt Kontakt aufnehmen!

 

Word online nutzen – Was kostet das?

Microsoft 365 Pakete (früher als MS Office bekannt) starten als lokale Software bei 5,10 € pro Benutzer pro Monat. Ein Paket beinhaltet bereits die Anwendungen Word, Excel, Powerpoint, Teams, Outlook und 1 Terabyte des Cloudspeichers OneDrive. Die Broker Anwendung von Microsoft Word ist kostenlos.

 

Word online nutzen- kostenpflichtig oder kostenlos?

Ob Ihnen die kostenlose Browser Version von Word ausreicht, oder Sie Word als Office 365 besser kostenpflichtig nutzen sollten, entscheidet der Funktionsumfang der beiden Anwendungen. So ist bei der kostenlosen Online-Version von Word beispielsweise die Formatierung des Textes begrenzt. Ein weiteres Feature, über das nur die kostenpflichtige Variante von Office 365 verfügt, ist das Nachverfolgen von Änderungen, wenn Sie ein Dokument mit anderen gemeinsam nutzen. Eine vollständige Gegenüberstellung finden Sie hier.

Gern unterstützen wir Sie dabei, die passende Version für Ihr Unternehmen zu finden und zu implementieren. Jetzt Kontakt zu unseren Experten aufnehmen!

 

Word online nutzen – Alternativen

Auch Google bietet eine gut funktionierende Online-Textverarbeitung in Ihrer Cloud Lösung “Google Drive” an. Google Docs hat einen ähnlich großen Funktionsumfang, vereinfacht aber die Zusammenarbeit mit Kollegen am selben Dokument deutlich. Während dieses Feature bei Google bereits in der kostenlosen Version enthalten ist, müssen Sie hierfür auf die kostenpflichtige Variante von Office 365 zurückgreifen. Ein Vergleich der beiden kostenpflichtigen Lösungen Google Workspace und Office 365 finden Sie hier.

 

Word online nutzen – lohnt sich das? – Fazit

Word lässt sich sehr gut in seinen Basisfunktionen online im Browser nutzen und ist überdies kostenlos. Insbesondere wenn Sie nur Lebensläufe erstellen, Anschreiben anfertigen oder Briefe schreiben möchten, genügt die kostenlose Version von Microsoft Word Online. Geht es allerdings um die Zusammenarbeit mit Kollegen, sollten Sie entweder auf Office 365 umsteigen oder Google Workspace in Betracht ziehen.

Ein weiterer Vorteil von Cloudlösungen ist, dass Sie wertvollen Speicherplatz sparen und die Programme ständig auf dem neuesten Stand sind. In der lokalen Variante müssen Sie hingegen Speicherplatz für die installierten Programme und die lokalen Dateien freihalten. Außerdem profitieren Sie nicht von der Weiterentwicklung, weil keine automatischen Updates erfolgen.

Wir von Datadiorama sind die Experten für die Integration von MS 365 und Google Workspace und unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des passenden Produktes. Vereinbaren Sie dazu einfach ein kostenloses Erstgespräch mit einem unserer Kundenberater. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Ähnliche Artikel:

Vergleich MS Office und G Workspace

MS 365 Migration